Imagebroschüre für Bayern

Der Freistaat Bayern tut was für die Games-Industrie. Wenn ich als gebürtiger Münchener dazu einen Beitrag leisten kann, dann tu ich das gerne. Schulter an Schulter mit Michaela Haberlander vom Filmfernsehfonds Bayern und Heiko Klinge vom IDG Verlag entstand die Broschüre Bavaria – Enter the Game. Mein Job: Projektleitung und Autor. Die 36 Seiten bilden Bayerns Spieleindustrie ab; erläutern was sich bei uns im Süden so tut, wer hier arbeitet, und warum. Wer ein bisschen mehr über die Entstehungs-Geschichte erfahren will, den lade ich auf meinen Blogeintrag ein.

[tabs tab1=”Wann?” tab2=”Wo?” tab3=”Warum lesen?” ][tab id=1]Veröffentlicht: Juni 2013[/tab][tab id=2]Die Broschüre “Bavaria – Enter the Game” liegt in der gedruckten Fassung zum Beispiel im Münchner Startup-Etablissement Werk1 aus und ist als ePaper nur einen Klick entfernt. [/tab][tab id=3]Weil kein anderes Medium die Vielfalt der Games-Industrie in Bayern so komplett zusammen fasst wie diese Broschüre. Außerdem ist Bier abgebildet.  [/tab][/tabs]

 

2000-04-03T22:49:00+00:00

Über mich

Spieleschreiber, das sind im Wesentlichen ich – Richard Löwenstein – und freie Kollegen, mit denen ich auftragsbezogen zusammenarbeite. Ich bewege mich seit 1984 in der Software-, Games- und Medienindustrie. Das Wort Spieleschreiber (“gamesauthor”) bezieht sich auf  die Tatsache, dass ich über Computerspiele schreibe und sie außerdem entwickle und produziere

Meine Arbeiten

Aktuelles