Action

RESHOOT – mein neues Amiga Shoot´em-Up. Jetzt als Demo!

Ich weiß nicht ob Ihr´s schon wusstet: Jedenfalls, ich entwickle seit einigen Monaten an einem neuen Game. Es entsteht für die wundervollste aller Retro-Plattformen: Amiga. Name des Game: RESHOOT. Hab bisher hier nichts dazu gepostet – höchste Zeit das nachzuholen. Auch wenn´s vorerst nur mit einigen wenigen Sätzen ist. Dem ersten Satz kommt umso entscheidendere Bedeutung zu: Die Demo ist

RESHOOT – mein neues Amiga Shoot´em-Up. Jetzt als Demo!2019-01-11T09:15:57+00:00

Tausend schöne Tode: Bloodborne im Test

    Es soll ja Menschen geben, die quälen sich gerne. Auch beim Gaming. Beißen sich durch chaotische Angreiferformationen. Lernen tausende Taktiken auswendig. Was erwarten wir von einer Exklusivproduktion für PS4? Steile Grafik natürlich! (Quelle: Sony) Sollen Sie gerne tun. Ich braucht das nicht. Eigentlich. Bin ein typischer Stier. Mach´s mir gern bequem. Brauche regelmäßige

Tausend schöne Tode: Bloodborne im Test2015-06-16T11:38:01+00:00

Ach wie ist das schön: Assassin´s Creed Unity im Test

Nach rund 30 Jahren in der Branche passiert es mir nicht mehr so oft, dass mich ein Game ernsthaft aufwühlt. "Assassin´s Creed Unity" hat´s geschafft. Ich habe viele Abend lang gelacht und geweint, gejubelt und geflucht, geguckt und gestaunt. Ein ganz großartiges Actionabenteuer. Narration deluxe!   Ich mag eigentlich keine Superlativ-Sprüche vom Kaliber "Das erste Game einer neuen Generation". Aber

Ach wie ist das schön: Assassin´s Creed Unity im Test2015-06-16T11:34:16+00:00

Destiny im Test: zu blöd zum Überleben

Hab schon lange nicht mehr so sehr fluchen und die Zähne zusammenbeißen müssen wie bei Bungies neuem Ego-Shooter. Meine Fresse, sind manche Stellen schwer. So krass. bock. schwer, dass ich mich echt frage: Haben da nur Vollprofis am letzten Betatesting teilgenommen und sich anschließend über fehlende Herausforderungen beschwert? Hat Bungie nochmal richtig schön die Schrauben zugedreht? Erstmal zur

Destiny im Test: zu blöd zum Überleben2014-09-10T13:42:14+00:00

Risen 3 oder: “Was ist das für eine Scheisse?”

Tschuldigung für den Fäkalausdruck in der Schlagzeile. Ich zitiere nur anlässlich einiger Zeilen über das Rollenspiel Risen 3: Titan Lords, die ich zum Branchen-Fachmagazin GamesMarkt beitragen durfte. Das Zitat entstammt einem Vers über vier Seiten, der sich freilich nicht ausschließlich mit Risen 3 befasst. Weil ich in meiner Berichterstattung generell gerne retrorührselig werde, und warum

Risen 3 oder: “Was ist das für eine Scheisse?”2014-05-07T09:00:02+00:00

Über mich

Spieleschreiber, das sind im Wesentlichen ich – Richard Löwenstein – und freie Kollegen, mit denen ich auftragsbezogen zusammenarbeite. Ich bewege mich seit 1984 in der Software-, Games- und Medienindustrie. Das Wort Spieleschreiber (“gamesauthor”) bezieht sich auf  die Tatsache, dass ich über Computerspiele schreibe und sie außerdem entwickle und produziere

Meine Arbeiten

Aktuelles