redaktion

Virtual Reality, real Begeisterung

Letztens fragte das Horizont-Magazin aus Österreich an, ob ich für die Techbeilage update einen Beitrag über Gamesindustrie und Virtual Reality recherchieren und texten würde. Thema: aktueller Status und Aussichten für morgen. Tat ich natürlich gerne. Die Webversion meines Beitrags ist ein bisschen gekürzt, ich empfehle Inaugenscheinnahme der Printfassung.

Virtual Reality, real Begeisterung2019-01-11T09:28:03+00:00

Ein Retro-Interview: Amiga, Joker und ich und so

Sprechen wir mal über die 90er, Amiga und Weißglut: Wie bringt man einen Chefredakteur zum Kochen? Du wirst es nicht glauben, wenn du es liest! So, jetzt darf ich Deiner Aufmerksamkeit vermutlich sicher sein und über eine der schönen Facetten am Journalismus philosophieren: Nämlich dass man seine Meinung besser verbreiten kann als die

Ein Retro-Interview: Amiga, Joker und ich und so2019-01-11T09:15:39+00:00

Amiga Commpendium: Endlich mal Silkworm testen…

Ab Seite 42 im Amiga Commpendium: Mein kleiner Lebenstraum geht in Erfüllung. Ich darf die Amiga-Umsetzung von Silkworm testen.     Danke an Sam Dyer und sein wundervolles Buch Amiga Commpendium für die Verwirklichung eines kleinen Lebenstraums. Endlich durfte ich über Silkworm schreiben. Vielleicht sind an dieser Stelle ein paar Worte zur Erklärung angebracht.

Amiga Commpendium: Endlich mal Silkworm testen…2019-01-11T09:15:48+00:00

RESHOOT – mein neues Amiga Shoot´em-Up. Jetzt als Demo!

Ich weiß nicht ob Ihr´s schon wusstet: Jedenfalls, ich entwickle seit einigen Monaten an einem neuen Game. Es entsteht für die wundervollste aller Retro-Plattformen: Amiga. Name des Game: RESHOOT. Hab bisher hier nichts dazu gepostet – höchste Zeit das nachzuholen. Auch wenn´s vorerst nur mit einigen wenigen Sätzen ist. Dem ersten Satz kommt umso entscheidendere Bedeutung zu: Die Demo ist

RESHOOT – mein neues Amiga Shoot´em-Up. Jetzt als Demo!2019-01-11T09:15:57+00:00

Die Marionettenspieler: Psychotricks der Gamedesigner

Warum hoppelt der Held gerade dahin statt dorthin – oder anders formuliert: Mit welchen Tricks manipulieren Gamedesigner unsere Psyche und unser Gaming? T-Online kennt die Antwort. Das Videospiele-Genre gibt Stoff für so viele Themen her. Aber am Ende werden Games von Menschen für Menschen gemacht. Darüber schreibe ich besonders gerne, denn dann kann ich meine Zeilen mit mit anderen Schlagworten als Framerate, Venturecapital und Unityscripts

Die Marionettenspieler: Psychotricks der Gamedesigner2014-07-18T14:10:04+00:00

Deutscher Computerspielpreis: Sieger sind auch nur Menschen

Mein kleiner Beitrag anlässlich der Verleihung zum Deutschen Computerspielpreis 2014: Eine Retrospektive für die Website des Mediennetzwerk Bayern über Games, Menschen, Preisträger der vergangenen Jahre und was nach dem DCp aus ihnen wurde. Die Arbeit an dem Beitrag hat trotz der gebotenen Eile – hatte nur einen gut ausgefüllten Tag Zeit dafür – ordentlich Spaß gemacht. Besonders interessant fand ich die Recherche über einen 17-jährigen

Deutscher Computerspielpreis: Sieger sind auch nur Menschen2014-05-09T13:41:18+00:00

Studentisches für brand eins

Ist mir stets eine besondere Ehre und Freude, wenn ich für branchenferne Medien einen Beitrag leisten darf. Das gilt ganz besonders, wenn es sich um ein anspruchsvolles Medium wie brand eins handelt: Ein Wirtschaftsmagazin, das dem Goethe-Institut einen eigenen Webeintrag wert ist.  Kurzer Rückblick: Anfang Februar nahm ich Kontakt zu 15 jungen Gamedesign-Studenten in München auf.

Studentisches für brand eins2014-04-02T13:21:00+00:00

Ebooks über eine Weltreise…

Endlich ist´s passiert. Verrate ich zuviel, wenn ich schreibe, dass Doreen und ich unter die Autoren gegangenen sind? Im Osutoria Verlag aus Wien sind jetzt die ersten Bände aus der Buchreihe "Wir sind dann mal woanders" erschienen - Berichte über unser Weltreise- Abenteuer im Jahr 2011. Bis jetzt sind unsere Erlebnisse in Südamerika veröffentlicht. Berichte

Ebooks über eine Weltreise…2012-07-09T09:30:00+00:00

Texte für T-Online

Neues Jahr neues Glück: Die Gamesseite auf T-Online gibt´s fast schon länger als das Internet. Jeden Tag klicken Millionen Menschen auf die Beiträge dort. Manchmal sogar auf meine. Seit 2001 textet meine Wenigkeit gemeinsam mit den werten Kollegen Förtsch und anderen über Mario und Masterchief, God of War und Gänseblümchen. Tests, Previews, Marktübersichten und Reportagen:

Texte für T-Online2000-04-06T16:02:00+00:00

IDG-Sonderhefte PS4 und Xbox One

Pünktlich zum Start der achten Konsolen-Generation pusht IDG zwei grandiose Sonderhefte an den Kiosk. Das Projekt inklusive redaktioneller Leitung und Budgetverwaltung oblag meiner Wenigkeit. Auf jeweils 164 Seiten widmen sich die GamePro-Sonderhefte Xbox One und PlayStation 4 allen Facetten des neuen Videospiel-Erlebnisses. Der Artikel Erste Berührung schildert das Gefühl, wenn man den Controller das erste Mal

IDG-Sonderhefte PS4 und Xbox One2000-04-05T11:00:00+00:00

Über mich

Spieleschreiber, das sind im Wesentlichen ich – Richard Löwenstein – und freie Kollegen, mit denen ich auftragsbezogen zusammenarbeite. Ich bewege mich seit 1984 in der Software-, Games- und Medienindustrie. Das Wort Spieleschreiber (“gamesauthor”) bezieht sich auf  die Tatsache, dass ich über Computerspiele schreibe und sie außerdem entwickle und produziere

Meine Arbeiten

Aktuelles